Ein Start mit besten Vorzeichen

Am Samstag durften wir unsere Aktion mit einem Stand am SMäRT eröffnen.
Was heisst hier "eröffnen"? Mit den fast 2'000 Flyern, die schon in Stäfa verteilt worden sind, und den Plakaten hatte unsere Aktion ja längst angefangen.

Trotz Lampenfieber und schlaflosen Nächten (es gab ja noch einiges zu organisieren) waren wir kurz nach 07:30 Uhr auf dem Nord-Süd-Platz und stellten unseren Pavillon auf, sortierten die Unterlagen, steckten und den lokal + fair-Pin an die Brust und erklärten von 8h bis 12h den Besuchern und den Leuten an den anderen Marktständen unsere Idee.

Die Leute waren sehr interessiert und positiv gestimmt, die Marktteilnehmenden sogar dankbar. Das tat uns richtig gut, weil wir bei den Flyern und den Plakaten ja keine direkten Rückmeldungen erhalten hatten.